Vereinsgeschichte

 

Im Frühjahr 1965 kam Hauptlehrer Günter Steinbach an die damalige Volksschule in Widdern. Als passionierter Tischtennisspieler hatte er schnell eine Schar Gleichgesinnter gefunden. Die Stadt Widdern hatte gleichzeitig ein neues Schulhaus mit einer Gymnastikhalle erbaut. Nichts lag näher als zunächst mit einer einzigen Platte in dieser Gymnastikhalle einmal in der Woche Abends zu trainieren. 

Aus Privatbesitz kamen schnell mehrere Platten dazu und es entwickelte sich unter den zahlreichen Tischtennis-Interessenten ein regelmäßiger Spielbetrieb. Bereits im Dezember 1966 wurde die Gründungsversammlung einberufen und der Verein unter dem Namen TTC Widdern ins Leben gerufen. Zum Vorsitzenden wurde Günter Steinbach gewählt, der zunächst in Personalunion auch die Ämter des Kassiers, des Schriftführers und des Spielleiters führte.

Mit dem Bau der Stadthalle (heute: Wilhelm-Frey-Halle, WFH) beim Sportzentrum und den damit verbesserten Trainingsmöglichkeiten erfuhr  der TTC einen großen Aufschwung, die Mitgliederzahl wuchs ständig. Neben Tischtennis wurde in dieser Zeit auch Volleyball, Basketball und Fußball gespielt. Nicht selten wurde das Licht in der Halle aus lauter Begeisterung am Spielbetrieb erst nach Mitternacht gelöscht.

Im Jahr 2006 blickt der Verein auf eine 40-jährige Vereinsgeschichte zurück. Mit seinen rund 80 Mitgliedern ist der TTC eine feste Einrichtung im Gemeindeleben der Stadt Widdern.

Seit 2005 nimmt der TTC nach längerer Pause wieder mit mehreren Mannschaften an der Verbandsspielrunde teil. Dies wurde möglich durch die Rückkehr der Jugendspieler, die im benachbarten Sindringen auf Punktejagd gingen.

Dank der hervorragenden Jugendarbeit von Jugendtrainer Tony Sexton starten in der Runde 2005/06  2 Jugendmannschaften U18-1 (Kreisliga) und U18-2 (Kreisklasse), sowie eine Jugendmannschaft U13.

Die U18-1 wird auf Anhieb Vizemeister und steigt in die Bezirksklasse auf.

2006 kann neben den beiden Jungen U-18-Mannschaften eine Mädchen U18-Mannschaft und eine Herren-Mannschaft gemeldet werden.

Ab 2010 spielte nur noch eine U18-Jungen-Mannschaft, die dann leider 2014 zurückgezogen werden musste.

Seit 2015 hat der TTC eine neue Vorstandschaft, die sich das ehrgeizige Ziel gesetzt hat, den Spielbetrieb zu beleben und vor allem wieder aktiv in der Runde mitzumischen.